systemBLICK – Ambulantes Team

Ambulante Hilfe - individuelle und maĂźgeschneiderte UnterstĂĽtzungsangebote

UnterstĂĽtzungsangebot fĂĽr Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene, Eltern sowie Bezugspersonen von Kindern und Jugendlichen

Seit 2005 sind wir anerkannter Kooperationspartner der Stadt Dresden im Bereich Hilfen zur Erziehung. empatis® versteht sich als ein ganzheitliches Beratungs-, Begleitungs- und Unterstützungsangebot, welches für alle Familienmitglieder zur Verfügung steht. Wir arbeiten seit über 10 Jahren ambulant, da wir der Überzeugung sind, dass ein Familiensystem der beste Rahmen für das Aufwachsen von jungen Heranwachsenden darstellt. Wir arbeiten aus tiefster Überzeugung für die Verwirklichung unserer Vision: Familien erhalten.

Die Büroräume des ambulanten Teams befinden sich auf der Holbeinstr. 58 in Dresden-Johannstadt. Es gibt insgesamt vier Beratungsräume, drei kleine und einen großen. In den Räumlichkeiten finden Familiengespräche, Elternkurse oder gemeinsame Aktivitäten, wie Fotokurse, statt. Der favorisierte Ort der ambulanten Mitarbeiter/innen ist allerdings die Wohnung und der Sozialraum der Kinder, Jugendlichen und Familien. Die Bandbreite der Angebote umfasst beispielsweise Aufstellungsarbeiten mit Figuren, Einzel- oder Familienberatungssettings, Reflexionsgespräche zu Schule, Ausbildung oder Familiensituationen und erlebnispädagogische Methoden.

Die besondere Lebenssituation von Kindern, Jugendlichen und deren Familien erfordern spezifische, sozialraumorientierte und partizipierende Angebote. Die gemeinsame Erarbeitung, Konzipierung und Umsetzung individueller und maßgeschneiderter Unterstützungsangebote für die betroffenen Familien erfolgt in intensiver Kooperation mit den Mitarbeiter/innen der ASD sowie der beteiligten Fachkräfte.

Konkrete Beratungs- und Bearbeitungsthemen orientieren sich an den Inhalten und Zielen des Hilfeplanverfahrens.

Ambulantes Team systemBLICK

Antje Vogel

Antje Vogel

Der Gedanke, Eltern in ihren pädagogischen und persönlichen Kompetenzen zu stärken und zu begleiten, bewegte Antje Vogel in ihren 20 Jahren Berufserfahrung als staatlich anerkannte Erzieherin in unterschiedlichsten Kindereinrichtungen.
Antje Vogel bereichert mit der Herkunfts- und Pflegeelternberatung und ihrer Philosophie, auch in scheinbar ausweglosen Situationen die positiven Seiten und die Ressourcen bei den Adressaten/innen zu sehen, das ambulante Team. Ihre umfangreichen Erfahrungen in Verbindung mit ihrer einfühlsamen Art lassen ihre vielfältigen systemischen Kompetenzen in der Arbeit mit komplexen Familiensystemen unkonventionell wirksam werden. Sie verfügt u. a. über intensive Erfahrungen in der Arbeit mit psychisch kranken Eltern.
Antje Vogel arbeitet als Mitarbeiterin von empatis® Jugendhilfe, meist als Co-Betreuerin für Eltern in schwierigen Erziehungs- und Lebenssituationen und unterstützt junge Eltern mit Klein- und Kleinstkindern durch ihre ausgesprochene Expertise in der Kleinkindentwicklung und -betreuung.

Sozialpädagogin / Systemische Beraterin DGsP
+49 163 777 805 8
antje.vogel@empatis-jugendhilfe.de

Carsten Lewerentz

Carsten Lewerentz

Mit den Menschen so zu arbeiten, dass ihre Möglichkeiten wachsen, ihr Leben aus eigenen Kräften positiv und selbstbestimmt zu gestalten, ist sein berufliches Grundanliegen. Offenheit, Wertschätzung und Neugier sind dabei die Grundelemente seines pädagogischen Denkens.
Zunächst lernte er in NRW den Beruf des Energieanlagenelektronikers im Bergbau. Es folgte das Studium der Sozialpädagogik in Dortmund. Er arbeitete über 15 Jahre mit Eltern, Kindern und Mitarbeitern im Bereich der Kindertagesstätte und Grundschule bevor er zu empatis® Jugendhilfe kam.
Durch seine Ausbildung zum systemischen Berater (DPWV) und NLP Practitioner for KIDS© und seine langjährige Tätigkeit im Feld der Kindererziehung, bringt er großes Erfahrungswissen in die tägliche Arbeit mit ein. Er überträgt in seinem Denken und Handeln bei empatis® den alten Lehrsatz Montessoris `Hilf mir es selbst zu tun´ auch auf die unterschiedlichsten Settings der ´Erwachsenenwelt´. Auch und gerade in den sehr komplexen FamilienSTART-Beziehungen in schwierigen Lebenssituationen.

Dipl. Sozialpädagoge, Systemischer Berater (DPWV). Systemischer Einzel – Paar – und Familientherapeut i.A.
+49 163 777 808 9
carsten.lewerentz@empatis-jugendhilfe.de

Iris Thielmann

Iris Thielmann

Die Befähigung der Adressaten/innen, die eigenen Potentiale zur Bewältigung von herausfordernden Lebenssituationen zu aktivieren, ist eines der Hauptanliegen von Iris Thielmann.
Als Diplom Sozialpädagogin (Universität Gesamthochschule Kassel) arbeitet sie über 15 Jahren in unterschiedlichen sozialen Feldern. Ihr Erfahrungshorizont umfasst u.a. auch schwierige bzw. stark herausfordernde Bereiche der Jugendhilfe, wie beispielsweise die mobile Jugendarbeit oder Streetwork.
Iris Thielmann hat als Systemische Beraterin (DGSP) aber auch weitgefächerte Kenntnisse in der psychosozialen Beratung sowie im Feld der Hortpädagogik als Pädagogin und Hortleiterin. Iris Thielmann ist eine unserer Kinderschutzfachkräfte mit systemischer Weiterbildung.
Die vielfältigen und weitreichenden Erfahrungen und Kompetenzen von Iris Thielmann befähigen sie als Generalistin des empatis® Teams, erfolgreich unterschiedlichste Betreuungssettings zu meistern.

Dipl. Sozialarbeiterin / Dipl. Sozialpädagogin / Systemische Beraterin (DGSP)
+49 163 777 805 3
iris.thielmann@empatis-jugendhilfe.de

Renata Alves Proft

Renata Alves Proft

Nach ihrem Studium “International Relations“ (BA) sammelte sie praktische Erfahrungen in der Arbeit beim argentinischen und spanischen Konsulaten in Sao Paulo.

Nach einer mehrjährigen Kletter- und Outdoorzeit, welche Renata Alves Proft durch Südamerika, Asien und Europa führte, begann sie das Studium “Sozialpädagogik, Sozialarbeit und Wohlfahrtswissenschaften“ (BA).

Während des Studiums engagiert sie sich ehrenamtlich als Dolmetscherin für Portugiesisch und Spanisch, sowie als Tutorin für ausländischen Studenten in der TU Dresden. Im Juni 2018 absolvierte sie die Weiterbildung zur systemischen Beraterin.

Die Arbeit mit unseren Adressaten/innen in Kombination mit ihrem erlebnispädagogischen Kenntnissen und ihrer großen interkulturellen Kompetenz bereichern die Arbeit von empatis® Jugendhilfe sehr.

Kinder, Jugendliche und ihre Bezugspersonen wieder in Kontakt mit der Natur und ihrer Umwelt zu bringen sowie diese dabei zu unterstützen, ihren eigenen Weg zu finden und diesen selbstständig zu gehen ist der persönliche wie fachliche Anspruch von Renata Alves Proft.

Sozialpädagogin / Sozialarbeiterin / Systemische Beraterin
+49 163 777 807 2
renata.proft@empatis-jugendhilfe.de

Elisabeth Enders

Elisabeth Kristin Enders

Elisabeth Enders studierte „Bildung und Erziehung in der Kindheit“ B.A. und „Soziale Arbeit“ M.A.

Vor und während ihrer Studienzeit sammelte sie umfangreiche Erfahrungen in Kindertageseinrichtungen im In- und Ausland. Zudem war sie in einer heilpädagogischen Einrichtung tätig und engagierte sich ehrenamtlich in der Flüchtlingsarbeit. Nach Abschluss ihres Masterstudiums 2016 arbeitete sie in einem Deutschen Kindergarten in Spanien.

Seit Sommer 2018 arbeitet Elisabeth Enders im ambulanten Team bei empatis Jugendhilfe.

Die fachkompetente und ressourcenorientierte Begleitung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, mit der Zielstellung einer selbstständigen Lebensführung in ihrem sozialen System, stehen im Vordergrund ihrer Arbeit.

Kindheitspädagogin B.A. / Sozialarbeiterin M.A.
+49 176 433 665 41
elisabeth.enders@empatis-jugendhilfe.de

Maria Staps

Maria Theresa Staps

Bereits während ihres Bachelor-Pädagogikstudiums interessierte sich Maria Staps für die verschiedensten sozialen Bereiche und greift auf diese Erfahrungen in ihrer jetzigen Arbeit im ambulanten Team zurück. So sind es u.a. die Erlebnispädagogik, die Arbeit mit straffällig gewordenen Mädchen in einem Sozialen Trainingskurs, die Betreuung und Begleitung von Menschen mit Beeinträchtigungen oder auch die Arbeit in der offenen Kinder- und Jugendarbeit, die sie in ihrem Wirken bei empatis einbringt. Das Masterstudium der Erziehungs- und Bildungswissenschaften mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik bekräftigte sie in ihrer pädagogischen Herangehensweise, gemeinsam mit den Menschen deren innere Stärke in den Fokus zu stellen und somit die Widerstandskraft zu unterstützen. Ihre wertschätzende, offene und flexible Arbeitsweise zeichnen sie dabei aus.

Pädagogin B.A. / Erziehungs- und Bildungswissenschaftlerin M.A.
+49 163 777 802 3
maria.staps@empatis-jugendhilfe.de